Mittwoch, 31. Oktober 2012

Seelen


Jeder hat eine Seele. Sie gehört ganz alleine dir und niemand kann sie dir wegnehmen. Pass gut auf sie auf, denn sie ist was du bist. Man kann sagen, sie ist wie ein leerer Ordner in dem bei jedem Ereignis ein Blatt mehr hinein geheftet wird.  

Montag, 29. Oktober 2012

fuck off!

FUCK OFF ! Schön zu erfahren das erstmal die halbe Stufe über einen redet, wegen einer Sache. Ich finde es echt armselig, wenn das Leben mancher Leute anscheinend so langweilig ist, dass sie dann über andere reden müssen. Kann euch doch allen egal sein, was jemand macht. Denn im Grunde ist es immer das selbe, ihr habt einfach nur keine Ahnung von dieser Person.
Aber hey, WHO CARES? 

Samstag, 27. Oktober 2012

hi leute

Ein müdes & vor allem kaputtes 'hallo' von meiner Seite. Heute habe ich mal keinen Text für euch da  mir in den letzten Tagen einfach die Ideen fehlten. Falls ihr etwas habt worüber ich schreiben kann, nur her damit :))! Aaalso gestern ging es erstmal mit meinen süßen Leuten zur Stufenparty meiner Schule und was soll ich sagen, es war mega Stimmung, alle waren gut drauf und getanzt wurde auch bis halb 4! Was meine Müdigkeit ein wenig erklärt :D Heute stand dann nur noch ein Handballspiel bei mir an, was meine Mannschaft locker mit 23:12 gewonnen hat :) Heute Abend wird eigentlich nur ausgeruht, weil das alles doch sehr anstrengend war :D Hier noch 2 Lieder die einfach nur klasse sind!
Wir lesen uns ♥

http://www.youtube.com/watch?v=wUoGJZNqsqU

http://www.youtube.com/watch?v=wUoGJZNqsqU

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Wenn du stirbst


Die Welt wird unter dir weggleiten und du bist entweder zu schlau oder zu dumm um Gott zu finden. Vielleicht warst du bloß wütend, dass der Ausweg in der Liebe liegt. Und du warst bloß geil und einsam. Du hast gesehen, dass vor dir eine lange Straße liegt und der Wind über sie hinweg weht. Oder die heiße Sonne brennt auf sie herab, oder sie ist mit Schnee bedeckt, oder sie ist unbefestigt. Doch wie auch immer sie ist, man fühlt sich dort vollkommen allein. Also leben wir so gut wie wir können.
Man wird sich nicht an dich erinnern, wenn du jetzt stirbst. Man wird dich begraben und ein paar wenige werden dich betrauern und was mehr kannst du verlangen ..
Und genau darin liegt die Tragik. Du wurdest deiner Zukunft beraubt, sowie der Möglichkeiten, der in ihr lagen. Und diese Leben, werden niemals ersetzt werden können.
-Twelve-

Dienstag, 23. Oktober 2012

Diese mainstreame Welt in der wir leben ..


 Anders zu sein ist etwas Gutes. Es heißt, dass man sich als eigenes Individuum sieht, sich von anderen unterscheiden kann. Ich finde es gut, wenn jemand ‚anders’ ist. In unserer Zeit ist alles so gleich geworden. Alle haben den gleichen Kleidungsstil, hören die gleiche Musik und haben die selben Interessen. Ich finde das zum kotzen! Es muss sich nicht jeder auf einmal für ‚Photographie‘ interessieren und so was. Ist doch langweilig, wenn jeder das gleiche mag. Ich finde jeder sollte sich trauen anders zu sein und sich von der Masse abheben, egal was irgendwer sagt. Unsere Welt ist einfach viel zu mainstream. Jeder sollte sich trauen sein eigenes Ding zu machen!



Montag, 22. Oktober 2012

Amanda Todd


Was ist das für eine Welt? In der man sich verarscht, jemanden fertig macht für etwas, was er in der Vergangenheit getan hat und es jetzt nicht mehr ändern kann, auch wenn er es wünschte zu können. Was ist das, wenn ein Mädchen jahrelang für eine Tat gemobbt wird, in der Öffentlichkeit bloßgestellt wird, ihr Freunde nicht mehr zu ihr halten?
Sie hat ein Video über ihre Leidensgeschichte ins Internet gestellt und kein Arsch reagiert darauf, bis sie sich schließlich umbringt. Und jetzt? Was ist jetzt? Jeder meint auf einmal das es ihm so unglaublich Leid tut was ihr passiert ist und das sie sich umgebracht hat, doch wo waren diese ganzen Leute vor ihrem Tod?! Niemand hat mehr zu ihr gehalten und alle haben sie nur beleidigt, überall, egal wo sie war. Sie hat mehrmals die Schule gewechselt und es ging einfach immer so weiter.
Jetzt, jetzt auf einmal schaut die ganze Welt auf sie, doch jetzt ist es zu spät!


† 

Sonntag, 21. Oktober 2012

Leben ..


Leben bedeutet für mich nicht, morgens aufzustehen, zur Schule zu gehen, Nachmittag nach Hause zu gehen, Hausaufgaben zu machen, abends wieder ins Bett zu gehen und alles geschieht am nächsten Tag genauso. Das bedeutet für mich nicht leben. Das klingt eher nach einer ToDo-List, die man jeden Tag zu erledigen hat. Leben heißt für mich, jeden Tag etwas Neues zu erleben, etwas anderes tun, was du sonst nicht machen würdest. Einfach raus gehen  und das Leben mit all seinen wunderbaren Facetten kennen zu lernen. Das was man macht, einfach durch und durch genießen zu können. Ich will nicht einfach wie jeder andere, eine ToDo-Liste abarbeiten. Da fühlt man sich doch wie in Ketten gelegt! Man muss versuchen das Leben so gut es geht auszunutzen, um so viel es geht von der Welt sehen zu können, besonders jetzt, wenn man jung ist. Denn irgendwann kommt einfach der Moment im Leben, wo man merkt, dass man doch eigentlich gar nichts vom Leben mitbekommen hat. Man schaut in den Spiegel und sieht, dass man ja schon viel älter ist, als man denkt. Es wird grausam und erschreckend sein, wenn man sich fragt „Wo sind die letzten 20 Jahre geblieben? Wo ist die Zeit hin? Was habe ich verdammt noch mal  gemacht, dass ich nun merke, wie alt ich ja eigentlich wirklich bin?!“ Tja.. das ist leider dann schon zu spät um das Leben kennen zu lernen. Mit 40 oder 50 Jahren geht das alles halt nicht mehr so. Es ist so, dass einem bewusst wird, dass man schon mehr als die Hälfte des Lebens um hat. Die Uhr tickt auf einmal nicht mehr vorwärts sondern rückwärts. Und das ganz laut und irgendwann tickt die Uhr immer schneller und schneller. Bis man schließlich merkt, wo man nach all den Jahren gelandet ist. Wenn du nur noch alleine in einem Bett in einem kleinem Zimmer liegst, wenn du nicht mehr weißt wo du bist, wer du bist, morgens aufwachst und auf einmal nur noch ganz alleine bist und du vielleicht nur noch erahnen kannst, dass dein Ehepartner, wenn du einen hattest, bereits gestorben ist. Du dir nicht mal mehr sicher bist, ob du Kinder hattest oder vielleicht auch Enkelkinder, weil dich niemand mehr besuchen kommt, wenn du mit 75 Jahren nur noch im Bett in irgendeinem Altersheim liegst. Und wenn du dann aus irgendwelchen Komplikationen die Augen nicht mehr aufmachst, nur noch piep, piep, pieeeep hörst und dich dann fragst, wo das Leben geblieben ist, ist es zu spät …
Dann war es das wohl und nichts wird mehr so wie es mal war. Alles ist vorbei, alles ..
Du hattest eine Chance und wenn man die nicht nutzt, dann merkst du, dass du schon morgen ganz allein in diesem Zimmer liegen wirst.     

Freitag, 19. Oktober 2012

Wasser


Früher konnte ich die Luft länger unter Wasser anhalten. Ich hörte bloß noch meinen Herzschlag wiederhallen.
Wenn jemand auf dich wartet, musst du auftauchen um Luft zu hohlen.
Als Kind war ich mutiger. Damals war ich mir noch nicht allen Konsequenzen bewusst die eine Handlung mit sich zieht, wie jetzt. Man sagt  immer, dass wenn man die Wahrheit sagt, es einem befreien soll. Das stimmt nicht, das ist eine Lüge. Lügen beschützen einen vor der Wahrheit. Alle reden immer von der Ruhe vor dem Sturm, doch keiner redet von der Ruhe nach dem Sturm. Niemand befasst sich mehr mit der Tatsache, die geschehen war und lässt sie einfach ohne weiteres an sich vorbei ziehen.
Es ist so, dass wir Menschen immer nur das sehen, was wir sehen wollen. Unannehmlichkeiten einfach verdrängen, ausblenden, sie wieder in die Ecke verbannen aus der sie herkamen und hoffen, dass sie niemand mehr an die Oberfläche bringt. Ja, so sind wir gestrickt. Einfaches Muster würde ich sagen.
Es gibt keine Zufälle. Alles was du tust, was du jemals getan hast, hat einen bestimmten Grund, weshalb du es getan hast.


Donnerstag, 18. Oktober 2012

Vergänglichkeit


Nichts im Leben bleibt für immer. Alles  vergeht, früher oder später, sogar das Lebe selbst. Wenn ich darüber nachdenke, stell ich mir immer den auslaufenden Sand einer Sanduhr vor, denn genau so ist es ja auch. Ich denke wir sollten alles was wir haben, versuchen zu schätzen, denn irgendwann kommt der Moment im Leben, indem wir es nicht mehr haben. Es ist schwer, doch man sollte immer so gut leben wie  man kann. Das Ende von allem, kommt früher als wir denken und wir werden sicher einiges bereuen so getan zu haben, wie wir es eben getan haben. Denn man kann jede Sache nur einmal machen und es ist sehr traurig im Nachhinein akzeptieren zu müssen wie eine Sache war, denn es ist nun Vergangenheit an der sich nichts mehr ändern lässt. 


Dienstag, 16. Oktober 2012

Erinnerungen festhalten ..


Versuche alle guten Gefühle im Leben festzuhalten. Das ist das, was das Leben lebenswert macht. Denn wenn es erst mal weg ist, bekommst du es nie wieder. Dann treibst du vor dich hin und hast keine Ahnung, wie es sich vorher angefühlt hat. Alles was du bis zu dem Moment gefühlt hast, ist so, als wäre es niemals da gewesen.  Wie ausgelöscht. Man hat keine Ideen, die Lebensfreude wurde einem genommen. Alles was früher dir als wunderschön erschien, verblasst auf einmal. Es ist nichts mehr Wert und du fragst dich, wie so etwas unwichtiges, dir damals wichtig vorkam. Es ist so, wenn dich eine geliebte Person verlässt, fehlt dir nicht nur diese eine besondere Person. Nein. Diese Person scheint alles mitgenommen zu haben, was dir jemals gut getan hat. Es bleibt nur noch diese Leere. Dir bleibt nichts. Nichts ist mehr da, nur noch dein leerer ausgenommener Körper. Ohne Gefühle, alles weg. Du wirst gefühlskalt und glaubst, dass nichts mehr einen Sinn hat. Du siehst was es bedeutet ohne eine Person leben zu müssen. NICHTS! Wenn eine Person in dein Leben tritt, hast du nicht nur einfach eine Person mehr in dein Herz geschlossen. Nee, so einfach ist das nicht..
Du erblühst innerlich und siehst alles mit ganz anderen Augen. 

Montag, 15. Oktober 2012

Freitag, 12. Oktober 2012

Bielefeld

Gestern ging es endlich mal wieder mit meiner Freundin zum Einkaufen ab nach Bielefeld. :) Es war ein gelungener Tag an dem wir einiges gekauft und eine Menge ausgegeben haben :p :*:*






Dienstag, 9. Oktober 2012

Blogvorstellung

Hier eine kleine Vorstellung von einem tollen Blog. Das ist Sophia! Sie bloggt regelmäßig über sich und das was sie beschäftigt. Schaut doch mal vorbei, denn es lohnt sich auf jeden Fall !:))




Montag, 8. Oktober 2012

underdooooog

let me see you put'em up reach the sky, touch the stars up above cause it's one time for the underdog
 one time for the underdog
You got the word on your team even if that ain't what it seema it's one time for the underdog 
one time for the underdog 






Nichts ist für immer, auch nicht die Person die du schätzt, die lässt dich auch irgendwann..Glaub mir, deshalb ist
es besser eiskalt zu sein .. 

Dienstag, 2. Oktober 2012

shut up!

ich hasse euch. ich hasse euch, wie ihr da so dasteht, in euren markenklamotten, über andere herzieht, euch nen scheiß um andere kümmert euch aber im internet als die liebsten kinder der welt präsentiert. ihr habt keine ahnung wie es anderen geht, kümmert euch nur um euch selbst und denkt, dass jeder euch mag, weil ihr ja so toll und so beliebt seid.  ICH HASSE EUCH!