Freitag, 19. Oktober 2012

Wasser


Früher konnte ich die Luft länger unter Wasser anhalten. Ich hörte bloß noch meinen Herzschlag wiederhallen.
Wenn jemand auf dich wartet, musst du auftauchen um Luft zu hohlen.
Als Kind war ich mutiger. Damals war ich mir noch nicht allen Konsequenzen bewusst die eine Handlung mit sich zieht, wie jetzt. Man sagt  immer, dass wenn man die Wahrheit sagt, es einem befreien soll. Das stimmt nicht, das ist eine Lüge. Lügen beschützen einen vor der Wahrheit. Alle reden immer von der Ruhe vor dem Sturm, doch keiner redet von der Ruhe nach dem Sturm. Niemand befasst sich mehr mit der Tatsache, die geschehen war und lässt sie einfach ohne weiteres an sich vorbei ziehen.
Es ist so, dass wir Menschen immer nur das sehen, was wir sehen wollen. Unannehmlichkeiten einfach verdrängen, ausblenden, sie wieder in die Ecke verbannen aus der sie herkamen und hoffen, dass sie niemand mehr an die Oberfläche bringt. Ja, so sind wir gestrickt. Einfaches Muster würde ich sagen.
Es gibt keine Zufälle. Alles was du tust, was du jemals getan hast, hat einen bestimmten Grund, weshalb du es getan hast.


Kommentare:

  1. ich liebe Inspirations!!!

    xx
    http://mpunktlisa.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöner text!
    so gut geschrieben und so wahr, wow :)

    AntwortenLöschen
  3. Heeyy, deine Bilder sind echt klasse && dein Blog gefällt uns echt gut!’
    Vielleicht hast du ja Lust mal bei uns vorbeizuschauen oder sogar auch auf gegenseitiges Folgen ??
    Hier unser Bloglink => http://www.tagtraum-emmaisa.blogspot.de/
    Dankee, würde uns echt freuen!’
    Isa && Emma <33

    AntwortenLöschen

Freue mich über jeden Kommentar und auch über anständige Kritik! :) ♥